PARASYMPATHIKUS – MUSS MAN DEN KENNEN?

OPENMINDYOGA Workshop – FASZIENYOGA UND YOGA NIDRA
am Sonntag, den 24. November 2019 von 10:00 bis 13:00 Uhr in den Räumen der printarena, Schnackenburgallee 158, 22525 Hamburg

PARASYMPATHIKUS – MUSS MAN DEN KENNEN?

Man sollte ihn kennen!!!

Der Parasympathikus wird auch als „Ruhenerv“ oder „Erholungsnerv“ bezeichnet. Wann immer der Parasympathikus aktiv ist, geht der Körper in den Erholungsmodus und fördert die Regeneration. Katzen machen es uns vor…

Das parasympathische Nervensystem ist Teil des vegetativen Nervensystems, das die autonom ablaufenden Prozesse des Körpers steuert. Es kann gemäß der schulmedizinischen Sichtweise nicht direkt willentlich beeinflusst werden.

Durch bestimmte Yin Yoga Positionen kann der Parasympathikus stimuliert werden.

Er ist ein Teil des Ganzen. Ein Gegenspieler zum Sympathikus, der aktiv ist, wenn wir im Stressmodus sind. Der Parasympathikus stellt das Gleichgewicht her, wenn es mal wieder zu schnell, zu viel und zu hektisch zugeht. Er verringert die Herz- und Atemfrequenz, führt zu Muskelentspannung, senkt den Blutdruck und schenkt Ruhe. Ist der Stress zu groß, hat er Schwierigkeiten das System im Gleichgewicht zu halten.

Hier greifen Yin Yoga und Yoga Nidra unterstützend ein.

Vielleicht geht es bei Dir gerade auch sehr stressig zu und Du sehnst Dich nach einem vorzeitigen Weihnachtsgeschenk- Du sehnst Dich nach Ruhe! Und nach einer entspannten Vorweihnachtszeit.

Der weise Seher Patanjali beschreibt in seinen Yoga Sutras das Ziel des Yoga als „yogas-citta-vrtti-nirodhah“ „ Yoga ist das zur Ruhe bringen der Gedanken im Geist“.

Mit viel Zeit und restorativen Yin-Positionen, die dem Körper jegliche Spannung abnehmen, Ausgleich herstellen und die Lebensenergie sanft zum Fließen bringen, begeben wir uns in diesen Vormittag und stimmen uns langsam auf diesen erholsamen „yogischen „Zustand ein.

Mit vielen Übungen, besonders für den Oberkörper, stimulieren wir den Vagusnerv, den größte Nerv des Parasympathischen Nervensystems.

Den sanften Fluss unterstützend, wirken wir mit einigen wenigen Massagen von außen mit der Faszienrolle ein. So kann der Körper noch besser regenerieren und auftanken.

Wir runden den Morgen wie immer ab, mit „Yoga Nidra“, dem psychischen, dem yogischen, dem hypnagogischen Schlaf, der Dich in den seligen Zustand zwischen Traum und Wirklichkeit versetzt.

Die Übungen sind für Einsteiger, Geübte, Geschmeidige und Ungelenkige geeignet!

Energieausgleich 45 €

Fang den Wurm!!! Früher Vogel Tarif, wenn Du Dich bis zum 6. November 2019 anmeldest, zahlst Du anstatt 45 € nur 35 €.

Melde Dich verbindlich an unter ed.ag1575564961oydni1575564961mnepo1575564961@ofni1575564961 an. Bestätigungsmail mit genauen Angaben senden wir Dir zu.

Yin Yoga, Daniela Dragan, ausgebildet in Yin Yoga mit und ohne Faszienrolle bei Andrea Kubasch und Dirk Bennewitz, PowerYoga Germany

Yoga Nidra, Kerstin Hilgers, ausgebildet in Yoga Nidra von Swami Prakashananda Saraswati, die Yoga Nidra ins Deutsche übertragen hat und eine direkte Schülerin Swami Satyanandas ist. Wenn Du Yoga Nidra noch nicht kennst, kannst Du Dich hier über diese einzigartige Technik, die weit über übliche Tiefenentspannungen hinaus geht, informieren.